Über Danny Adams

Danny Adams

Wie Sand am Meer…

… gleichen sich die meisten Biografien und Lebensläufe von Menschen wenn sie über sich selbst schreiben.

Schön dass Du jetzt hier allerdings den Text von einem ehemaligen „Frauenloser“ liest wie er nicht schlimmer hätte sein können.

Was den Umgang mit Frauen angeht war ich bis Mitte 2005 unglaublich tollpatschig und immer jemand den die Frauen so etwas wie einen „guten Freund“ nannten mit dem man „reden“ kann.

Sobald ich allerdings mehr wollte wurde ich schmerzhaft in die Schranken verwiesen. Die Frauen nahmen sich lieber andere Typen für leidenschaftliche Abenteuer und ich blieb frustriert auf der Strecke.

Aber warum?

Ehrlich gesagt hatte ich mir gedacht dass ich wahrscheinlich nicht gut genug aussehe und mir wohl ein Entscheidenes „Gen“ fehlen würde. Gemeinsam mit meinen anderen Freunden die allesamt wenn es hochkam mal eine feste Freundin abbekamen traf ich mich zu gemeinsamen Videospielen, Betrinken oder vielleicht auch mal einen Abend in einem Club bzw. einer Bar zum Billard spielen.

Dann entdeckte ich in einer Buchhandlung eine Abteilung die mir vorher nie aufgefallen war: Etliche Flirt- und Verführungsratgeber die allesamt darauf warteten von mir gelesen zu werden. Ich verschlang in den folgenden Wochen einen Ratgeber nach dem anderen und beschloss meinen Freunden vorzuschlagen dass wir die Sachen ausprobieren müssen.

„Bist Du verrückt Danny? Das klappt doch nie! Jetzt nimm Dein Bier wieder in die Hand, lass uns auf die Männerrunde anstoßen!“

… bis auf Olli. Ein 20 jähriger Recht schwergewichtiger Kerl mit einem Vollbart der so etwas wie aufregende Abenteuer mit Frauen nur aus diversen Filmen und Erzählungen kannte.

Wir fassten einen Plan. Olli war Praktikant bei einem Fernsehsender, ich war Arbeitslos. Wir hatten somit jeden Tag Zeit und gingen 4-5 mal pro Woche (!) raus auf die Straßen in Bars und Clubs und versagten bei einer Frau nach der anderen.

Am Anfang kostet es viel Mut und Überwindung aber nach knapp 2 Wochen war es wie ein Spiel geworden.

Ein Spiel das wir immer und immer wieder verloren! Wir probierten wirklich alles aus. Etliche Tricks zu denen uns die ganzen Ratgeber geraten hatten wurden von uns getestet und nichts funktionierte so wirklich.

Erst nach satten 8 Monaten (!) hatte ich abends in einem Club einen Zungenkuss mit einer eher unansehnlichen besoffenen Frau. Immerhin. Für mich war es damals ein Erfolgserlebnis.

Wie die Geschichte weiterging kannst Du natürlich in meinem Crashkurs genauer nachlesen.

Es dauerte noch ziemlich genau 1 Jahr bis ich regelmäßig One-Night-Stands mit attraktiven Frauen hatte. Ab diesem Zeitpunkt begann ich bereits Männer zu coachen und Ihnen die Tricks und Kniffe zu zeigen die ich gelernt hatte.

Im Frühling 2007 waren es dann 6 Beziehungen mit unterschiedlichen Frauen gleichzeitig die ich führte. Alle wussten voneinander und ich fühlte mich als wäre ich im Himmel angekommen.

Es war auch die Zeit in der ich begann extrem viele Männer zu coachen. Abend für Abend ging es raus und die Erfolgserlebnisse der Männer veränderten sich: Es ging schneller. Ich wusste immer genauer worauf ich achten musste und so mancher Mann der vorher nicht an seinen Erfolg glaubte musste das Coaching vorzeitig abbrechen weil die hübsche Blonde ihn jetzt gerne mit nach Hause nehmen wollte.

Das ist jetzt ein paar Jahre her und ich müsste wirklich ein Idiot sein wenn ich nicht ganz klare Mechanismen erkannt hätte mit denen es wirklich jeder Mann – der es will – schaffen kann viel mehr Erfolg beim weiblichen Geschlecht zu haben.

Ich freue mich sehr Dich ab jetzt auf Deiner Reise zu dem Erfolg bei Frauen begleiten zu dürfen den Du Dir vielleicht schon immer gewünscht hast.

Packen wir es an!

Alles Liebe,

Dein Danny Adams